Gibt es einen Gott?

Veröffentlicht auf von Anneliese

Das Wort Gott steht in seiner allgemeinen Bedeutung als Gattungs- oder Sammelbegriff für transzendente (d.h. die erfahrbare Welt – auf welche Weise auch immer – übersteigende) Mächte, die ihrerseits Einfluss auf das Leben in der für uns erfahrbaren Welt nehmen.

An einen Gott oder mehrere Götter glauben heißt dann:

1. die Existenz und Wirksamkeit einer solchen Macht oder solcher Mächte anzunehmen,
2. sein Leben auf diese göttliche Macht oder diese göttlichen Mächte in der Welt hin zu orientieren.


Meine Thesen zu Gott
Es gibt keine Gott der die Welt erschaffen hat
Es gibt keinen Gott der gutes oder Böses unterscheidet
Ein Gott ist nie auferstanden von den Toten
Es gibt keine Hölle und keinen Himmel
Es gibt keinen jüngsten Tag
Die Bibel wurde von Menschen geschrieben und nicht durch Gottes befehl
Mutter Gottes Maria nur eine Geschichte der Menschen

Veröffentlicht in Religionen und Ihre Götter

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

Angelika 01/27/2011 22:51


Gott ist nicht von den Toten Auferstanden. Das ist schon richtig es war sein Sohn Jesus ! und Jesus ist nicht Gott. Eine Mutter Gottes gibt es wirklich nicht ,es war die Mutter Jesus . ! Die bibel
wurde von Menschen geschrieben ob Sie nicht von Gott inspiriert waren kann man so wenig beweisen wie viele andere Sachen auch .zb. die Parapsychologie. Es kommt immer nur darauf an ob man Glaubt
oder nicht.Ein Leben nach dem Tot gibt es genausowenig.


gunther broos 05/20/2008 03:06

vollkommen richtig erkannt, wir sind alle temporäre erscheinungsweisen der Ur- energie, die wir gott nennen- allah ist auch gott, ebenso krishna, manitu etc..
habe begriffe, wie gott, heiliger geist, ewiges leben etc. definiert- siehe blog: das-wunder-der-wahrheit, allerdings haben wir alle das individuelle recht, unsere darstellungen selbst zu schaffen, es sollte lediglich zum wohle von Allem und Allen dienen.

mar-sho 02/15/2008 12:12

lieber Gott ich danke Dir, dass dieser Typ hinter mir , nicht auf mein Auto rauf gefahren ist. Lieber Gott ich danke Dir, dass ich heute keine Schmerzen verspuere, danke dass Du mein Gebet gestern erhoert hast.Lieber Gott ..so oder aehnlich, beten viele von Menschen, weil Gott ihnen geholfen hat.Direkt nachdem sie ihn angefleht haben, so oft passiert es Menschen,die ploetzliche Hilfe erhalten! Wuerde man auch sagen, also diese Kartoffelschips gabs schon immer,ich glaube nicht das die Menschen sie erschaffen haben,oder dieses Gebaeude stand schon immer da - ich glaube nicht,dass jemand das erschaffen hat. Doch- genau vor zwei Jahren wurde es erschaffen, von einem Architekten.Und sorry, aber nicht Gott ist gestorben - sondern sein Sohn ist gestorben- fuer die Menschen- fuer uns- Jesus war ein Mensch aus Fleisch und Blut, fuer uns und als solcher ist er auch am Schluss gestorben! Warum? Weil wir Menschen keine andere Wahl haben, als zu sterben, egal in welcher Form.Er selbst sagt es: Warum hast Du mich verlassen ? Erst danach tritt er in Gottes Reich, wir haetten es zu damaligem Zeitpunkt, nicht anders verstehen koennen. Erst dann ist er auferstanden- nach drei Tagen.

Anneliese 02/17/2008 00:38

Ich glaube nicht daran das ein Gott unser Leben lenkt. Wir sind alle für uns selbst verantwortlich. Es gibt sicher eine höhere Macht aber keinen Gott bez. Jesus. Wie gesagt die Bibel wurde von den Menschen geschrieben. Einen Gott der Fürsorge, Barmherzigkeit, Milde und Gnade walten läst gibt es für mich nicht. Die Bibel selbst ist Zeugniss davon. An unzähligen Stellen wird das geschrieben.

Beate 02/12/2008 12:29

EINEN Gott gibt es nicht; Götter schon! Aber nicht im esoterischen Sinne, sondern sichtbar, ergreifbar, wahrnehmbar und dennoch mächtiger als jedes einzelne irdische Lebewesen. (siehe auch Beitrag unter http://einzaungast.over-blog.org Titel: "Gott ist nicht tot")

Winfried Schley 02/09/2008 19:00

Sind Sie schon einmal auf den Gedanken gekommen, meditativ dem "Roten Faden" Ihres (bisherigen) Lebens nachzuspüren?