Entstehung von Leben nur ein Zufall?

Veröffentlicht auf von Anneliese

Zufall?
Wäre die Expansionsgeschwindigkeit eine Sekunde nach dem Urknall nur um eine Hunderttausendmillionstel Millionstel kleiner gewesen, so wäre das Universum wieder in sich zusammengefallen, bevor es seine gegenwärtige Größe erreicht hätte. STEPHEN W. HAWKING


Demnach ist die Entstehung von Leben nur ein Zufall. Dann wären wir alle nur durch einen Zufall auf dieser Welt


Die "zufällige" Entstehung von Leben ist nur dann möglich, wenn wir den Zufall als "Mittel zum Zweck" definieren. So definiert kann er Leben stets dann auslösen, wenn die Voraussetzungen stimmen und die Zeit dafür reif ist. Diese "Voraussetzungen" müssen aber bereits bei der Entstehung des Universums definiert gewesen sein, denn nur dann ist eine schrittweise Entwicklung "hin zum Leben" möglich.
Noch wichtiger... aber ist die Tatsache, dass auf der Ur-Erde, mit Sicherheit viele Hunderte Jahrmillionen vor dem Auftreten der ersten als belebt anzusehenden organischen Strukturen, eine Entwicklung einsetzte, welche zu verlaufen zu sein scheint, dass sie die Entstehung von Leben nicht nur ermöglichte, sondern... geradezu unausbleiblich machte. HOIMAR VON DITFURTH


Oder stand hinter allem von Anfang an Leben im Universum hervor zu bringen ?

Gott hat das Universum erschaffen und er ist gerecht und gut.
Sofern das Böse in der Welt zu Gottes Plan gehört, ist er nicht gut, läuft es aber seinem Plan zuwider, ist er nicht allmächtig. Er kann nicht zugleich allmächtig und gut sein. DAVID HUME, Philosoph


Also kann er die Welt nicht erschaffen haben

3 Theorien zum entstehen von Leben auf unserer Erde. Ich glaube der Theorie von Ditfurth

Veröffentlicht in Philosophie

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post