Wir sind nicht alleine im Universum

Veröffentlicht auf von Anneliese

12399.jpgAllein schon bei der ganze Fülle von Sternen, die man pro Galaxis annehmen kann wäre es schon ziemlich verwegen bzw arrogant anzunehmen die Erde sei der EINZIGE Planet der Leben entstehen lassen kann.

Also irgendwo im Universum wird es definitiv anderen Lebensformen und auch Gesellschaften geben, aber auf welchen Entwicklungsstand, das werden wir wohl nicht so schnell erfahren...

HOIMAR VON DITFURTH  sagt dazu !
Die "zufällige" Entstehung von Leben ist nur dann möglich, wenn wir den Zufall als "Mittel zum Zweck" definieren. So definiert kann er Leben stets dann auslösen, wenn die Voraussetzungen stimmen und die Zeit dafür reif ist. Diese "Voraussetzungen" müssen aber bereits bei der Entstehung des Universums definiert gewesen sein, denn nur dann ist eine schrittweise Entwicklung "hin zum Leben" möglich.
Noch wichtiger... aber ist die Tatsache, dass auf der Ur-Erde, mit Sicherheit viele Hunderte Jahrmillionen vor dem Auftreten der ersten als belebt anzusehenden organischen Strukturen, eine Entwicklung einsetzte, welche zu verlaufen zu sein scheint, dass sie die Entstehung von Leben nicht nur ermöglichte, sondern... geradezu unausbleiblich machte.

Veröffentlicht in Parapsychologie

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

gunther broos 05/20/2008 03:16

nein, wir sind nicht alleine und auch nichts besonderes im universum, das weiss man seit 12000 jahren

Winfried Schley 02/23/2008 18:34

Aus 6 Millionen Samenzellen beim Samenerguss entsteht in der Regel, falls überhaupt, ein einziger Mensch.