Digitale Demenz

Veröffentlicht auf von Anneliese

"Digitale Demenz" auf dem Vormarsch  Abhängigkeit von Technik fördert Vergesslichkeit
Wer sich auf moderne Technik verlässt, wird zunehemnd vergesslicher. Denn in Zeiten, in denen beispielsweise in Handys alle möglichen Infos gespeichert werden können, fällt es schwer, Daten im Oberstübchen zu speichern. Die Folge: "Digitale Demenz".


http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/12/0,3672,7103852,00.html

Das stimmt ich weiß auch kaum noch Telefonnummern auswendig. Kopfrechnen wozu noch es gibt ja Taschenrechner !

Veröffentlicht in Alltägliches

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

Methusalem 02/22/2008 12:22

Hilft bestimmt... es gibt aber auch Trainingsprogramme wie das Gehirnjogging oder etwa den hGehirncoach auf DVD, mit dem sich verschiedene Funktionen systematisch trainieren lassen.
lg Methusalem

équilibriste 02/22/2008 07:34

Also, ich versuche ja immer noch (wenn ich nicht allzuviel im Wagen habe), beim Einkaufen die Preise im Kopf zusammen zu zählen...
Vielleichts hilft's ;-)

nicole

Methusalem 02/21/2008 23:13

Hm, ich weiss noch genau, irgendwo bei den Communities bei OVerblog war ich unterwegs, als ich hier her klickte... aber welche das nochmal war... hm... Gesundheit?
Den Artikel habe ich übrigens gelesen und den Begriff "Demenz" halte ich für irreführend. Denn die typische Altersdemenz ist etwas ganz anderes...
lg Methusalem