Richard Dawkins - Der Gotteswahn

Veröffentlicht auf von Anneliese

Dawkins legt in seinem Buch nahe, dass viele Missstände in der Welt religiösen, ja theologischen Ursprungs sind:

Richard Dawkins :
„Stellen wir uns doch....... eine Welt vor, in der es keine Religion gibt – keine Selbstmordattentäter, keinen 11. September, keine Anschläge auf die Londoner U-Bahn, keine Kreuzzüge, keine Hexenverfolgung, keinen Gunpowder Plot, keine Aufteilung Indiens, keinen Krieg zwischen Israelis und Palästinensern, kein Blutbad unter Serben/Kroaten/Muslimen, keine Verfolgung der Juden als ‚Christusmörder‘, keine ‚Probleme‘ in Nordirland “

Dawkins widerlegt häufig verwendete Gottesbeweise, schreibt aber auch, dass es vom Standpunkt der Wissenschaft aus unmöglich ist, die Existenz eines „Höheren Wesens“ zu widerlegen, weil es generell unmöglich ist, die behauptete Existenz irgendeines Wesens zu widerlegen bzw. dessen Nichtexistenz zu beweisen.

Ja es stimmt es gibt keine Beweise ob es ein höheres Wesen gibt. Doch meiner Meinung nach gibt es keinen Gott der von den Menschen gemacht wurde. Die Bibel ist ein Werk das voller Grausamkeiten ist. Wie ist das eigentlich vereinbar mit dem liebenden Gott der für uns Menschen gestorben ist ? Und stellen wir uns einmal vor was alles ohne die Religionen nicht passiert wäre, weder in der Vergangenheit noch in der Zukunft..........

Tagtäglich im Namen der Religionen !!
6.3.2008
Beim schwersten Anschlag in Israel seit mehr als einem Jahr wurden in einer Jerusalemer Religionsschule mindestens fünf Menschen von Hisbollah-Attentätern erschossen. Dutzende wurden verletzt.
Die meisten der Opfer waren nach Polizeiangaben Studenten, die zum Studium jüdischer religiöser Schriften in der Schule waren....



Hierzu ein Video über Richard Dawkins zu Religion und Gott (deutsch)



Veröffentlicht in Religionen und Ihre Götter

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

madame federkiel 03/17/2008 15:56

Nicht die Religionen sind es, sondern die Menschen die diese Institutionalisiert haben um ein Machtinstrument in der Hand zu haben.

Trau' keinem, der mit Drohungen und Strafen im Namen eines Gottes agiert, er ist mit Sicherheit nicht sein Botschafter!
Siehe auch dazu meinen Artikel "Brauchen wir Religionen und ihre moralischen Richtlinien?"

Susi 03/08/2008 01:28

8 Menschen im Namen der Religion getötet. Ja ich denke auch ohne Religionen wäre vieles nicht passiert. Der Moderne Mensch braucht er denn noch Religionen?

Gruß Susi

mar-sho 03/07/2008 10:35

Dawkins- der neue Antichrist?
sagt:..es gibt Hinweise, dass gebildete Menschen weniger Glauben!
Meistens sind sind sie auch reicher - besteht dort irgenwie ein Zusammenhang?