Creative Labs und Vista

Veröffentlicht auf von Anneliese

Der Soundkartenhersteller Creative Labs steht seit dem Erscheinen von Windows Vista in der Krise: Die Soundkarten funktionieren mit dem Betriebssystem nicht wie erwartet. Unter Windows XP stehen bedeutend mehr Funktionen zur Verfügung. Verbesserte Treiber lassen auch heute noch auf sich warten.
Unter dem Pseudonym "daniel_k" entwickelte aber ein User funktionierende Treiber für mehrere Soundkarten, brachte die angepriesenen Funktionen zum Laufen und schaffte es sogar, die "Alchemy"-Software zu verbessern - ganz zum Missfallen von Creative.
Der Hersteller ließ alle Forenbeitrage von "daniel_k" löschen und bedrohte ihn im Forum, versuchte ihn mundtot zu machen. Ein Mitarbeiter von Creative schreibt, dass es alleinige Entscheidung von Creative sei, ob man bestimmte Funktionen zu Verfügung stelle oder nicht.

Die meisten Herstelle supporten ja alte Hardware bewusst nicht mehr unter neuen Betriebssystemen um wieder neue Produkte verkaufen zu können. Den Kunden wird dann gesagt "neue Treiberarchitektur unter dem neuen OS und darum technisch nicht möglich...etc." Dass Creative hier aber ganz offen und agressiv vorgeht, ist nicht gerade Image fördernd. Die sollen lieber neue Produkte verkaufen indem sie neue Freatures entwickeln und nicht indem man die Kunden einfach auflaufen lässt. Eine schwache Leistung....

Ich kaufe nichts von Creative Labs habe es festgestellt als das WinXP auf dem Markt kam dann funktionierte meine Webcam nicht mehr. Und genauso ist es jetzt wohl mit Vista.

Veröffentlicht in Dies und Das

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post