Benzinpreise steigen und steigen.........

Veröffentlicht auf von Anneliese

Deutsche Autofahrer klagen mehr und mehr über die aktuellen Benzinpreise. Momentan liegen Benzin und Diesel bereits bei über 1,50 Euro pro Liter und ein Ende der Preiserhöhung ist nicht in Sicht.Immer mehr Deutsche müssen deswegen das Auto stehen lassen oder Fahrgemeinschaften bilden. Doch selbst diese sind inzwischen fast unbezahlbar. Neben Fahrrad und Bus bleiben nicht viele Alternativen. Einige planen, komplett aufs Auto zu verzichten und vom Land in die Stadt zu ziehen, um Fahrtkosten zu sparen.

Zum Glück habe ich kein Auto die Benzinpreise könnte ich mir gar nicht mehr leisten. Ich fahre mit einem Motorroller zur Arbeit und benötige auch schon jede Woche einen Tank voll Benzin. Der Arbeitsweg wird durch die hohen Benzinpreise sehr teuer. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bus und S-Bahn komme ich ihn meinen Beruf nicht weit, da die Busse auf so früh nicht fahren. Vor allem am Wochenende. Und die Preise für öffentliche Verkehrsmitteln steigen ja auch ständig. Neulich habe ich an einer Tankstelle gelesen das von 1,52 Euro 0,86 € nur Steuern sind. Das ist doch Wucher!


Veröffentlicht in Dies und Das

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

buddhismus-als-lebenshilfe.over-blog.com 05/28/2008 18:56

Ja, das ist ein Skandal, in der heutigen Zeit! Mit der ganzen Elektronik,Computer-HIFI, Technik-Handy etc..und da soll der Mensch wieder umsteigen zu laufen und 85 Tage brauchen,um irgendwohin zu gelangen? Vor allen dingen ältere Menschen und überhaupt, ist ein Auto doch die geilste Erfindung gewesen, die es gab! Oder? Naja, davor natürlich das Rad! Also, die Entwicklung zurück drehen, halte ich für flasch. Aber man sollte sich auch nicht erpressen lassen, mit dem Oelpreisen...