Moderne Altenpflege

Veröffentlicht auf von Anneliese

Kampagne "Moderne Altenpflege" will Vorurteile beseitigen
"Wir wollen Schluss machen mit den Vorurteilen und Zerrbildern, die in der Öffentlichkeit noch oft mit dem Berufsfeld Altenpflege verbunden sind", sagte Bundesseniorenministerin Ursula von der Leyen (CDU) zum Auftakt der Kampagne "Berufsfeld: Moderne Altenpflege"

Moderne Altenpflege was heißt das eigentlich?
Wie sind denn die Vorurteile und Zerrbilder in der Öffentlichkeit entstanden, mit Einführung der Pflegeversicherung wurde der alte Mensch doch zum Kostenfaktor abgestempelt. Ich denke so lange dieses Modell vorhanden ist wird es keine moderne Altenpflege geben. Es ist sicherlich nicht qualitativ wenn das Pflegepersonal nur noch nach Pflegestufen eingesetzt wird, in der Praxis sieht das dann so aus. Es sind zum Beispiel viele Bewohner auf einer Station die vom Pflegeaufwand eigentlich Pflegestufe drei wären aber durch die Einstufungspraxis meistens nur die Pflegestufe eins oder zwei haben. Der Betreuungsaufwand aber für diese Bewohner genauso hoch ist wie bei einem Bewohner mit Pflegestufe drei. Heute in Zeiten der Pflegeversicherung ist die Devise "pflegt die Menschen in die Pflegestufe drei damit auch richtig Kasse gemacht werden kann. Kein Heimbetreiber hat etwas davon wenn das Pflegepersonal einen Bewohner so pflegt das dieser Bewohner von Pflegestufe drei auf Pflegestufe eins kommen kann. Das lässt die finanzielle Situation gar nicht zu. Und nennt sich dieser Zustand nun Moderne Altenpflege?

Veröffentlicht in Altenpflege

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post