Gewinnmaximierung Personalkosten runter

Veröffentlicht auf von Anneliese

Stellenabbau bei Media Markt, Real, Kaufhof, Saturn und Metro
Der Handelskonzern Metro will Kosten einsparen, deshalb sollen viele Arbeitsplätze abgebaut werden. Hauptsächlich sollen frei gewordene Stellen nicht neu besetzt werden.
Von den Maßnahmen sind die Ketten Media Markt, Real, Kaufhof, Saturn und Metro betroffen.
Ziel der Metro AG ist es, 750 Millionen Euro einzusparen und den Gewinn auf 1,5 Milliarden Euro zu verbessern. Wie viele Arbeitsplätze abgebaut werden ist noch unklar.

Gerade Media-Markt hat doch fast kein Personal, wenn ich im Media Markt etwas kaufen will muss ich lange warten um einen Verkäufer sprechen zu können. Da steht ich dann oft fast eine halbe Stunde und warte auf einen Verkäufer. Deshalb kaufe ich nur sehr ungerne im Mediamarkt ein. Einfacher und schneller kann ich die Ware auch über das Internet bestellen. Bei Amazon kann ich zusätzlich die Kundenrezensionen lesen.
Media-Markt sollte das wenige Personal das die haben doch gegen Roboter austauschen die brauchen kein Gehalt keinen Urlaub und sind nie krank.

Veröffentlicht in Soziales

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post