RTL geht gegen „Superstar“-Mitschnitte bei YouTube vor.

Veröffentlicht auf von Anneliese

Ist doch eine gute Nachricht das RTL die Videos wenigstens auf YouTube löscht .Soviel Schwachsinn ist schon nicht mehr erträglich




Hintergrund: RTL ist entschlossen, selbst mit seinen Internetaktivitäten von der Online-Nachfrage der Zuschauer zu profitieren. Vor allem sollen Internet-User aufs RTL-eigene Videoportal umgeleitet werden.

Dazu hat RTL selbst ein Werbevideo auf YouTube platziert, in dem Dieter Bohlen einem Kandidaten wünscht, beim morgendlichen Onanieren möge doch mehr herauskommen als bei seiner Sangeskunst.





Veröffentlicht in Film -TV -Musik

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

Anneliese 01/28/2009 21:38

Gerhard klar wenn User einen Clip auf YouTube stellen bekommt RTL ja kein Geld dafür, macht RTL Werbung dient das nur zum Zeck selber Geld damit zu verdienen.Haben halt noch nicht verstanden das auch Clip´s von Usern Werbung und somit Geld bringen.

Gerhard 01/27/2009 17:53

supa, die möchten nicht, dass auf youtube mittschnitte laufen. bringen aber gerade auf dieser plattform werbung. :)