Sterbehilfe

Veröffentlicht auf von Anneliese

Seit ihr allgemein Befürworter der Sterbehilfe (sowohl der aktiven, als auch der passiven) oder seit ihr strikt dagegen bzw. warum fällt es Euch schwer Euch auf die eine oder andere Seite zu schlagen?
Und in wie weit darf der Mensch überhaupt ins Leben anderer eingreifen?

Wie gefährlich wäre ein Gesetz zur Aktiven Sterbehilfe?

Sobald die Sterbehilfe rechtlich legalisiert ist, wird der Druck auf alte und schwerkranke Menschen wachsen und man wird regelrecht erwarten , dass sie endlich den Wunsch nach Sterbehilfe äußern, um der Geselschaft nicht länger zur Last zu fallen.

Vielleicht sollte man eher darüber sprechen, wie man das Leben im Alter würdevoller gestalten kann oder mehr Aufklärung betreiben was die Patientenverfügung angeht, denn ein "Zwang zu leben" ist sicherlich genauso falsch..









Ja ich bin für mich für Sterbehilfe. Ich bin nicht generell für Sterbehilfe denn für einen anderen Menschen kann und darf man das nicht entscheiden.  Ich möchte, sollte ich jemals in solche Not geraten, in den Augen meines Arztes sehen und ihn sagen können: Nein, Herr Doktor! Und die Hoffnung haben, dass er mein Wunsch respektiert und es mir ermöglicht, von meine Angehörigen in Ruhe zu verabschieden.

Veröffentlicht in Tod und Sterben

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

Gefangener-Engel 02/06/2009 13:25

Anneliese! Bei mir ist dies heute auch wieder ein Thema (mit Umfrage). Ich bin auch für eine aktive Sterbehilfe - keine Frage!!!Ich wünsche Dir einen guten Start ins Wochenende! Lieben Gruß, Claudia