Regen - Arbeit - Betreuer - Krank

Veröffentlicht auf von Anneliese

Heute Morgen um 5:30 Uhr strömender Regen, dunkel total ungemütliches Wetter, da wünschte ich mir das ich doch ein Auto hätte. Aber leider habe ich kein Auto, sondern nur einen kleinen Roller. Aber für den Weg zur Arbeit reicht er aus und das schöne um diese Uhrzeit ist noch wenig Verkehr auf den Straßen, so das ich den Arbeitsweg in 15 min geschafft habe. Allerdings etwas durchnässt vom Regen. Morgen sollen die Temperaturen ja angeblich auf 15° steigen kann ich mir heute gar nicht vorstellen. Wenn ich heute Kilometergeld für die Wege die ich in der Arbeit zurückgelegt habe bekommen würde, würde ich reich werden. Das Wochenende habe ich noch Dienst ab Montag dann eine Woche Urlaub.

Heute habe ich mit einem ehemaligen Betreuer einer Bewohnerin gesprochen und dabei dachte ich mir wenn es nur mehr solche Betreuer geben würde, Betreuer die dieses Wort auch wirklich ernst nehmen und sich voll für den betreuten Einsätzen. Er hatte sogar Sterbebegleitung im Krankenhaus bei dieser Bewohnerin gemacht. Leider findet man solche Betreuer nur sehr sehr selten und das ist sehr schade. Er ist auch voll berufstätig und macht die Betreuung in seiner Freizeit.
Seit einer Woche habe ich ständig Probleme mit dem Magen habe schon verschiedene Medikamente probiert, bisher hat leider noch nichts geholfen.

Veröffentlicht in Alltägliches

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

Gefangener-Engel 03/14/2009 01:57

Ich wünsche Dir Gute Besserung für Deinen Magenund natürlich einen schönen Urlaub, mit ganz viel Erholung!!!Lieben Gruß, Claudia

Anneliese 03/13/2009 20:02

@ Mondblume  nein beim Arzt war ich nicht. Der sagt eh nur er kann mir nichts verschreiben soll mir in der Apotheke was holen Wird wohl mal Zeit einen anderen Arzt zu suchen. Sterben ist immer ganz anderst als man es sich vorstellt.

Mondblume 03/13/2009 19:50

Hallo Anne, ich hoffe Du hast den Tag gut überstanden und Dir nichts weggeholt. Oje der Magen, das ist sehr unangenehm, warst Du denn schon beim Doc? Ja es ist schön das es solche Menschen wie den Betreuer gibt, aber man muss es auch machen können, ich war dabei als meine Mutter starb, da es aber so ganz anders war als man es sich vorstellt, von wegen sehen aus als wenn sie schlafen und hören dann auf zu atmen, war ich noch wochenlang danach total geschockt...Lieber Gruß Regina