Pflegebedürftige der Zukunft mit Care-O-bot 2

Veröffentlicht auf von Anneliese

Care-O-bot - Pfleger aus Stahl
Der Pflegeroboter Care-O-bot 2 serviert Getränke, deckt den Tisch, holt Medikamente und gießt die Blumen. Er schaltet den Fernseher und das Radio ein, dient als Gehhilfe und alarmiert im Notfall den Rettungsdienst. Kurz – er ist das kleine Universalgenie, von dem jeder Altenpflegedienst träumt.
Ich denke nicht nur jeder Altenpflegedienst träumt von so einer unabhängigen Pflegehilfe. Meine Generation wird wohl leider nicht mehr in den Genuss von Pflegeroboter Care-O-bot 2 kommen. Denn bis dieser serienreif ist dauert es schon noch einige Jahre. Aber die zukünftigen pflegebedürftigen die könnten in den Genuss von Pflegeroboter Care-O-bot 2 kommen.
Dann sieht das Leben eines pflegebedürftigen wohl grundlegend anders aus als jetzt, wer sich in der Zukunft so einen Pflegeroboter leisten kann ist klar im Vorteil. Er kann länger zu hause selbstständig leben ist weniger auf die Hilfe anderer Menschen angewiesen. Kann ein relativ selbstständiges Leben führen ohne den Zwang der heute durch Institutionen und Pflegedienste besteht. Er kann selbst entscheiden wann er aufstehen oder zu Bett gehen will, wann er essen und trinken will, wann er zur Toilette geht. Ja das sind alltägliche Dinge die in Zukunft durch einen Pflegeroboter möglich sind. Doch eines kann der Pflegeroboter mit Sicherheit nicht, er kann den Menschen nicht ganz ersetzen, die entstandene Einsamkeit, die Liebe eines Menschen, das zwischenmenschliche Gespräch das alles wird dem pflegebedürftigen der Zukunft fehlen. Das wird der Preis für ein bisschen selbstbestimmtes Leben sein. Ich weiß nicht sollte man da nicht die zukünftigen pflegebedürftigen mit einem Pflegeroboter eher bedauern?

Veröffentlicht in Altenpflege

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post