Berufsbezeichnung "Altenpfleger" kann widerrufen werden

Veröffentlicht auf von Anneliese

Die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung "Altenpfleger" ist zu widerrufen, wenn die Zuverlässigkeit der Pflegekraft nicht mehr gegeben ist.
Das ist dann der Fall, wenn die Art, Schwere und Zahl von Verstößen gegen die Berufspflichten die Prognose rechtfertigen, dass der Betroffene auch in Zukunft berufsspezifische Vorschriften und Pflichten nicht beachten werde. Dabei sind die gesamte Person sowie die Lebensumstände des Betroffenen zu berücksichtigen. (Bayerischer VGH, Urteil vom 02.03.2010, Az.: 21 B 08.3008)

Veröffentlicht in Kurznachrichten

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post