Der Schweineschnitzelkrieg

Veröffentlicht auf von Anneliese

Gestern im TV bei Extra gesehen da wurde eine Lehrerin suspendiert weil sie wohl ausversehen Schweineschnitzel an moslemische Schülern ausgegeben hatte. Tja sowas kann passieren von aussen sehen alle Schnitzel gleich aus.
Heute wurde mir erzählt das nun Schulen in München ein Schweineschnitzelverbot ausgesprochen haben nach diesen Vorfall. Religionsfreiheit hin oder her. Wenn nun allen Schülern kein Schweinefleisch mehr serviert werden darf, ist das ein Einschnitt in die Grundrechte und somit in die Freiheiten des nichtmuslimischen Bürgers. Das schießt meiner Meinung nach deutlich übers Ziel hinaus. Mit Kompromiss hat das nichts mehr zu tun. Morgen kommt dann der nächste und meldet wiederum seine Bedürfnisse an? Was gibts dann nicht mehr? Warum werden für Extrawürste alle anderen abgestraft ? Schafft endlich alle Religionen ab !!!
"Der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland." sagt Bundespräsident Christian Wulff  Gut dann gehört auch Kalbs - so wie Schweineschnitzel zu Deutschland und dann kann man nicht einfach hergehen und sagen Schweineschnitzel ist verboten an den Schulen.  

Veröffentlicht in Religionen und Ihre Götter

Kommentiere diesen Post

Winfried Schley 10/16/2010 16:20



Wenn Menschen meiner Umgebung von Ethik reden, meinen sie meist unhinterfragt eine vom christlichen Abendland geprägte Ethik, jedoch ohne Gottesglauben.


Wie grundverschieden Ethik interpretiert werden kann, sieht man zur Zeit sehr gut an der chinesischen Regierung, die die Verleihung des Friedensnobelpreises an einen "üblen Verbrecher Chinas"
aufs Schärfste verurteilt.


Ganz andere Blickwinkel von Ethik zeigen sich z.B. in


http://winfried.schley.over-blog.net/article-cocktail-menschenrechte-42660489.html


Ethik ohne letzte Instanz bleibt unverbindlich.



Winfried Schley 10/16/2010 15:57



Es geht noch radikaler: Wenn an Schulen gar kein Essen verteilt wird, kann man auch nichts Falsches verteilen. Wer hat denn festgelegt, dass Essenverteilen eine schulische Aufgabe ist?



prialis 10/15/2010 13:19



Schweineschnitzel sind ungesund. Ein Verbot allenfalls gesundheitsförderlich.



Anneliese 10/13/2010 16:50



Ja für Etikunterricht bin ich auch, Religionen raus aus den Schulen Religion ist Privatsache und fertig.



Sica 10/13/2010 13:31



Ist das wirklich wahr? Unglaublich, dass eine Lehrerin abgestraft wird, weil sie Schweinefleisch an muslimische Kinder ausgegeben hat...


Ich bin auch für ein Verbot ALLER Religionen...Meinetwegen kann ja jeder an einen Gott glauben, soll aber andere nicht damit belästigen, dass dieser Gott angeblich ein Kopftuchgebot oder das
Gebot, niemals Schweinefleisch zu essen, erlassen hat...


Führt Ethikunterricht an den Schulen ein und lehrt die Schüler, einander zu achten, egal welche Hautfarbe einer hat...