Inneren Reichsparteitag

Veröffentlicht auf von Anneliese

Die ZDF Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein spricht in der Halbzeit des WM-Spiels Deutschland gegen Australien bei Miroslav Kloses Tor von einem "Inneren Reichsparteitag", den Klose fühlen müsse.

Sofort kommen die Sensationsgeilen und reden dummes Zeug wegen dieses Spruchs von Frau Müller-Hohenstein. Deutschland sollte sich endlich emanzipieren und sich nicht ständig wegen der ohne zweifel dunklen und grausamen Zeit des 3. Reichs entschuldigen. Jedes andere Land kann mit solchen Vergleichen kommen oder Austauschschüler mit Hitlergruß in Empfang nehmen (wie kürzlich in England geschehen) ohne das die Weltpresse einen Skandal draus macht. Aber wehe der Deutsche zieht einen möglichen Vergleich zu den Nazis, in welcher Form auch immer, schon wird wieder gewettert wie Böse wir Deutschen doch sind.

Veröffentlicht in Politik

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

prialis 07/17/2010 14:21



Hiiilfe! Support!


Ich vermisse die Editfunktion! Gerade als Rheinländer mit etwas schwierigen Verhältnis zum Genetiiv ! Natürlich ist auch in meinem oberen Kommentar der Dativ dem Genetiv sein Feind...



prialis 07/16/2010 14:56



Zugegeben: Ich kannte diesen Spruch nicht und musste erst danach googlen. Bleibt die Frage, warum sie nicht einfach von "Genugtuung" spricht und sich stattdessen einem Wort bemächtigt, welches
dem Sprachgebrauch eben jener bösen Nazis entstammt, mit dem kaum ein deutscher Verglichen werden will. Wir könnten in diesem Zusammenhang dann ja auch mal eben das einfache "Hallo" oder "Guten
Tag" durch "Heil Hitler" ersetzen....



Juergen 06/14/2010 11:19



Da gebe ich dir vollkommen recht!!! Soll sich jeder mal an die Nase fassen, der diesen Spruch noch nicht gesagt hat. Freilich war es politisch nicht korrekt aber in der Euphorie kann so etwas
schon mal passieren. Frau Hohenstein ist auch nur ein Mensch.


 


LG Jürgen (Nein, ich wähle nicht die NPD ;-)