Mutter soll in Zukunft Frau Zuhause heissen

Veröffentlicht auf von Anneliese

Die parlamentarische Versammlung des Europarats hat sich darauf verständigt, wie Frauen und Männer in den Medien künftig europaweit dargestellt werden sollen. Danach soll das bisherige Image der Männer, das angeblich »vom Geschlechtstrieb beherrschte Personen« laute, umgeändert werden in »Männer in beruflichen und politischen Welten«. Die Frauen dürften nicht mehr als Sexualobjekte gezeigt werden, der Begriff Mutter wurde ersetzt durch »Frau zuhause«.

Link zum ganzen Beitrag

Das Frauen nicht mehr als Sexualobjekte gezeigt werden dürfen finde ich in Ordnung.
Doch den Begriff Mutter durch Frau zuhause zu ersetzen das kommt schon etwas komisch rüber. Was ist an dem Wort Mutter denn so falsch?

Veröffentlicht in Gesellschaft

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

Anneliese 07/17/2010 15:25



"Völkerverarschende Schmarotzer" Ein
super Wort 



prialis 07/17/2010 10:52



Das wäre nur ein Beispiel. So könnte man ja mal generell über neue Wortkreationen nachdenken. Z.B. Über die Wortkombination "Völkerverarschende Schmarotzer". Dieser unschöne und nicht immer und
überall zensurfreie Ausdruck wäre doch prima zu ersetzen durch "parlamentarische Versammlung des Europarates". Der Singular (also "Volksverarschende Schmarotzer") könnte dann erstetzt werden
durch das weniger polemische Wort "Landesregierung". Schönen Gruß und schönes Wochenende. prialis



Anneliese 07/16/2010 15:34



Da gebe ich Dir vollkommen recht



prialis 07/16/2010 14:41



Die parlamentarische Versammlung des Europarates sollte auch noch einmal über die öffentliche Darstellung des Begriffes "parlamentarische Versammlung des Europarates" nachdenken. Vorschläge dazu
hätte ich genügend und dazu auch noch kostenfreie.


Ein vom geschlechtstrieb beherrschter Mann in politischen und beruflichen Welten.