Sarrazin-Lesung aus Angst vor Ausschreitungen abgesagt

Veröffentlicht auf von Anneliese

Eigentlich wollte Thilo Sarrazin in Hildesheim seine Lesereise zu seinem neuen Buch "Deutschland schafft sich ab" starten, doch daraus wird nun nichts. Der Geschäftsführer der Buchhandlung Decius, Michael Jens, sagte die Veranstaltung kurzerhand ab. Seine Begründung: Angst vor Ausschreitungen.
Muss es nicht bedenklich und alarmierend stimmen, wenn eine Lesung aus "Sicherheitsgründen" abgesagt werden muss?
Das erinnert doch sehr an die Westergard-Karrikaturen und deren Echo bei den Muslimen in Europa und in aller Welt. Muss man in diesem Zusammenhang Sarrazin nicht doppeltes Recht einräumen?

Veröffentlicht in Politik

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post