Google sieht Dich

Veröffentlicht auf von Anneliese

Mit "Street View" gibt Google die Möglichkeit, sich einige amerikanische Städte in dreidimensionalen Fotoaufnahmen anzusehen.

Auf einer der Aufnahmen entdeckte man nun einen Drogendeal auf offener Straße. Die Übergabe des Geldes und das Nummernschild ist dank der hochauflösenden Fotos gut zu erkennen.

Noch ist ungewiss, ob ein Ermittlungsverfahren durch die Behörden eingeleitet wird.

Google Maps und Street View wären ein Traumwerkzeug für die Stasi gewesen. Jetzt ist es dies für andere Behörden. Bedenklich, oder? Denn nicht nur Drogendeals werden hier gezeigt. Auch du!

Veröffentlicht in Internet

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

Manuela 03/28/2008 17:15

Hallo Anneliese und Tanja,

sicher ist es irgendwie beängstigend wenn man sieht was da für Informationen gesammelt werden. Aber wie oder durch wen sollen denn diese Infos genutzt werden. Überlegt mal was für ein Arbeitsaufwand es wäre diese Sachen personenbezogen aufzuarbeiten und zu verwenden und vor allen Dingen festzustellen ob etwas wahr ist oder nicht.

Vielleicht bin ich ja etwas naiv, aber ich glaube, daß diese Sache manchmal schon etweas zu hysterisch gesehen wird.

lg
Manuela

Tasci Tanja 03/26/2008 15:03

Hallo Anneliese,

das Problem ist ja Google als Ganzes. Google weiß was ich suche, auf welche Werbung ich klicke, welche Mails ich lese und schreibe, wer meine Freunde sind, wo ich arbeite und noch vieles mehr. Es gibt zahlreiche Googledienst zum Beispiel für Webmaster, da bekommt man Daten die schon ziemlich ins Detail gehen.Der Blick von oben auf uns herab musste ja noch kommern, war aber auch klar. Google ist nun ein Mal das größte Datenarchiv weltweit und wird dadurch immer mehr macht bekommen. Traurig aber wahr.
LG
Tanja